Kategorie: Beiträge

Erscheint auf Startseite, nicht im Slider, der wird durch Schlagwort „Einblicke“ aktviert

Urlaub – Zeit für Erneuerung

Urlaubszeit - Zeit für Erneuerung

Am 10. Juli begannen die Bauarbeiten für die Instandsetzung der Freitreppe. Hier sind viele Stufen nicht mehr stabil gelagert und es gibt etliche Bereiche mit nicht gleichmäßigen Auftritten und Steigungshöhen. Die vorhandene Treppenkonstruktion wird zunächst vollständig abgebaut. Die Stufen werden im Pfarrgrundstück zwischengelagert. Die Auflager für die Treppenstufen werden vollständig neu aufgebaut.
Die alten Granitstufen werden danach wieder eingebaut, die Abplatzungen an den Stufen werden  instandgesetzt. Außerdem werden später noch zwei zusätzliche Handläufe im Bereich des Mitteleingangs montiert.
Die Arbeiten werden von der Firma Dombauhütte Meißen ausgeführt und dauern vom 10.7. bis voraussichtlich zum 04.08.2017. Die Bauleitung übernimmt wieder der Architekt Matthias Klut. Während der Bauarbeiten sind die Haupteingangstüren am Portal gesperrt. Der Zugang ist weiter möglich über den Seiteneingang an der Straße, das Kinderzentrum sowie die Sakristei. Bitte achten Sie auf die Einschränkungen durch die Bauarbeiten. Wir freuen uns auf die neue Treppe.

Gemeindeversammlungen im März und April 2017

VG Kreuz

Die Steuerungsgruppe hat im März 2017 in einem ersten Newsletter die nächsten sieben Punkte auf dem Weg zur Neugründung der Pfarrei zusammengestellt.

Diese Schritte wurden in Gemeindeversammlungen in Pieschen, Neustadt, Klotzsche, Weißer Hirsch und Pillnitz vorgestellt.
Aus den jeweiligen Gemeinden kamen Rückmeldungen und Beiträge. Diese wurden in einer gemeinsamen Pfarrgemeinderatssitzung am 6. April 2017 vorgestellt und besprochen.

Hier finden Sie die Zusammenfassung der Beiträge aller Gemeinden.
Wenn auch Sie eine Ergänzung oder einen Beitrag hinzufügen möchten, dann bitte unter folgender Mailadresse: team@verantwortungsgemeinschaft.church

Am Pfingstsamstag, 3. Juni 2017 wollen wir im Gebet und Austausch der Spur des biblischen Leitwortes nachgehen. Dazu herzliche Einladung.
Ort: Kirche St. Martin
Uhrzeit: 17.30 Uhr Abendessen – 18.00 – 21.00 Uhr Gebet und Austausch – 21.00 Pfingstvigil

Dresdner Tafel in Kooperation mit St. Josef

Es ist geschafft! Am Samstag, den 22.4.2017, hatte zum 1. Mal die neue Ausgabestelle der Tafel Dresden im Kinderzentrum von St. Josef in Pieschen geöffnet und wir konnten unsere ersten Kunden begrüßen.

Wir sind weiterhin auf der Suche nach Helfern, die (ab und zu) an einem Samstag mithelfen wollen:

1. Die Ausgabe wird an jedem Samstag in St. Josef – Kinderzentrum stattfinden.
2. Helfer treffen sich um 10.00 Uhr im Kinderzentrum von St. Josef.
3. Die Helfer sorgen für den Aufbau der Ausgabenstelle (Tische + Pavillon)
4. Anschließend werden die von der Tafel gelieferten Lebensmittel sortiert.
5. Ab 12 Uhr findet die Ausgabezeit der Lebensmittel statt. Hier sorgen die Helfer für einen guten und gelungenen Ablauf der Lebensmittelausgabe an die Besucher.
6. Von 13.30 bis 14.00 Abbau und Reinigung.

   

Hast Du Lust Teil des Helferteams zu werden?

Dann Schick eine kurze Mail an: franz-josef-herzog@web.de
Du bekommst dann weitere Informationen und eine Liste zum Eintragen an welchen Tagen Du Zeit hast.

Ostermontag

Herzliche Einladung zum Gottesdienst am Ostermontag.

Wir feiern gemeinsam als Verantwortungsgemeinschaft um 10 Uhr die Hl. Messe in der St. Martin Kirche. Wir ermutigen Sie, einen Teil des Weges als „Emmausweg“ zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu machen. Nach der Hl. Messe wird gegrillt; Salate bitte mitbringen. Wir wollen unser Zusammensein auch zur Information und Aussprache über die aktuellen Themen in der Verantwortungsgemeinschaft nutzen.

Anbetung am Gründonnerstag

Kerzen

Am Gründonnerstag findet in unserer Gemeinde nach dem Gottesdienst traditionell die Agape im Saal und eine Ölbergstunde in der Kirche statt. Danach besteht in der Werktagskapelle die ganze Nacht hindurch die Möglichkeit zur Anbetung des Allerheiligsten.

Jeder ist dazu auch ohne Anmeldung herzlich eingeladen. Um die Planung und die Gestaltung etwas zu erleichtern, gibt es aber eine Liste (über Familie Kuhn oder als Aushang an der Tür zur Kapelle), in der man sich für eine Stunde verantwortlich eintragen kann, um zu singen, zu beten oder einfach zu schweigen.

Enden wollen wir dieses Mal um 7.00 Uhr am Karfreitag mit einer Laudes.

Fußwaschung – Ja, bitte!?

Handtuch und Schüssel

Die Fußwaschung ist ein freiwilliger Bestandteil der Liturgie des Gründonnerstages. Nachdem sie in unserer Gemeinde in den letzten Jahren nicht mehr stattgefunden hat, wollen wir sie dieses Jahr wieder stärker in der Vordergrund rücken. Sie betont, dass Christus sich nicht als weltlicher Herrscher sah und auch wir uns deshalb gegenseitig dienen sollen: „Wer der Erste sein will, soll der Letzte von allen und der Diener aller sein. “ (Markus 9, 35)

Haben Sie den Mut, sich die Füße waschen zu lassen? Dann seien Sie bereit, sich am Gründonnerstag herausrufen zu lassen aus der Gemeinde!