Autodiakonat

Ein Dienst ohne Zusammenkunft der Helfer.

Hier haben sich Gemeindemitglieder gefunden, die es älteren und gehbehinderten Gemeindemitgliedern ermöglichen, aller 14 Tage mit dem Auto zum Gottesdienst gefahren zu werden – es gibt einen Verantwortlichen, der dazu Pläne ausarbeitet und die Fahrer einteilt.

Interessierte Fahrer und Fahrgeste wenden sich bitte an das Pfarrbüro (siehe „Kontakt“).